GQB
Gesellschaft zur Qualitätssicherung in der
betriebsärztlichen Betreuung.
Modernes und zukunftsweisendes Gesundheitsmanagement hat in den Betrieben eine stetig wachsende Bedeutung. In diesem Zusammenhang ist die Qualitätssicherung der arbeitsmedizinischen Betreuung ein unverzichtbarer Bestandteil der Güte.

In Umsetzung der Berufsordnung der Ärzte, in der die Sicherung der Qualität der ärztlichen Tätigkeit verpflichtend festgelegt ist, hat der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte eV und der Berufsverband Deutscher Arbeitsmediziner( VDBW) ein Qualitätskonzept erstellt, das eine hochwertige betriebsärztliche Betreuung erkennbar werden lässt.

Betriebsärzte sind damit Vorreiter für ein Qualitätssicherungsmanagement und eines Gütesiegels, das aus ihrem eigenen Berufsstand entwickelt wurde.

Dieses erfolgte gemäß den Rahmenempfehlungen des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung,in denen einer freiwilligen Gütegemeinschaft der Vorrang vor einer staatlichen Regelung eingeräumt wird.

Der VDBW hat als Träger der Qualitätssicherung die GQB - Gesellschaft zur Qualitäts-sicherung in der betriebsärztlichen Betreuung mbH gegründet.

Ihre Aufgabe ist es, Anbieter betriebsärztlicher Dienstleistungen einer freiwilligen und unab- hängigen Güteprüfung zu unterziehen.

Das Gütesiegel GQB wird seit Anfang 1999 vergeben für eine qualitativ hochwertige arbeits- medizinische Betreuung.

Inzwischen nehmen viele Branchen Angebote von nicht zertifizierten Anbietern nicht mehr zur Prüfung an.

Organisationsform der GQB
"Karlsruhe, 10. September 2003
Jochen Protzer, Geschäftsführer"

Im Jahre 1999 wurde die GQB gegründet, die Gesellschaft zur Qualitätssicherung in der betriebsärztlichen Betreuung mbH. Alleiniger Gesellschafter ist der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V. Der Sitz der Gesellschaft ist in Karlsruhe, Friedrich-Eberle-Straße 4, eingetragen im Handelsregister Karlsruhe Nr. HRB 8556. Zum Geschäftsführer ist Diplom-Verwaltungswirt ( FH) Jochen Protzer bestellt.
Gegenstand des Unternehmens sind laut Handelsregister Entwicklung und Pflege des Qualitätssicherungssystems in der betriebsärztlichen Betreuung und die Durchführung von Güteprüfungen auf der Basis des Qualitätssicherungssystems sowie Auswahl, Betreuung und Qualifizierung der Auditoren.

Der Gesellschaft wird zur Erfüllung der Aufgaben und zur Erhöhung der Akzeptanz ein Beirat beigestellt. Mitglieder des Beirates sind Vertreter folgender Institutionen und Organisationen:
Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Bundesärztekammer
Ärztekammer Schleswig -Holstein
Deutsche Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin
Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik
Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften
Bundesverband der Unfallversicherungsträger
Bundesverband der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften
Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitsgeberverbände
Deutscher Gewerkschaftsbund
Verband Deutscher Sicherheitsingenieure
Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V.
Vorsitzender des Beirates ist Herr Dr. med. Udo Wolter, Vorstandsmitglied der Bundesärztekammer und Vorsitzender der Ständigen Konferenz "Betriebsärztliche Versorgung".

3. Prüfmethodik
Die Prüfmethodik der GQB orientiert sich an den Grundsätzen von KTQ, (Kooperation für Transparenz und Qualität im Krankenhaus), einem anerkannten Zertifizierungssystem für Krankenhäuser. Es lehnt sich an international erprobte Verfahren, beispielsweise den Australian Council on Healthcare Standards, dem Canadian Council on Health Service Accredidation und der Joint Commission on Accredidation of Healthcare Organisations in USA. Das Prüfinstrument umfasst zwei Teile:
die Selbsteinschätzung des betriebsärztlichen Dienstleisters mit 14 Items, in denen die Identifikation, die Struktur- und Prozessqualität abgefragt wird.
die Prüfliste mit 71 Items, in denen die Prozess- und Ergebnisqualität sowie besonders das Qualitätsmanagementsystem des betriebsärztlichen Dienstes abgebildet werden.
Das Prüfinstrumentarium der GQB berücksichtigt einerseits alle wesentlichen qualitäts-relevanten Aspekte in der betriebsärztlichen Betreuung und ist anderseits in Umfang sowie benötigter zeitlicher und finanzieller Ressourcen auch nachgewiesenermaßen in der Praxis anwendbar. Das Prüfinstrument bewertet im Wesentlichen folgende sechs Aspekte der Qualität:
1. Kundenorientierung
2. Mitarbeiterorientierung
3. Gesundheitsschutz und Arbeitsschutz in der betriebsärztlichen Betreuung
4. Informationswesen
5. Qualität der Führung des Dienstes
6. Qualitätsmanagement
Die GQB bietet ein getestetes Instrument zur Güteprüfung an, welches nach international akzeptierten Vorbildern entwickelt wurde. Das Prüfinstrument bildet die Qualität sowohl der betriebsärztlichen Betreuung in Kleinstbetrieben als auch in großen überbetrieblichen Diensten ab.

4. Auditoren
Für die Prüfung stehen ausreichend erfahrene und ausgebildete Auditoren der GQB zur Verfügung. Der zu prüfende Dienstleister kann von drei ihm vorgeschlagenen Auditoren einen Auditor auswählen. Bei den Auditoren handelt es sich um erfahrene Fachärztinnen und Fachärzte für Arbeitsmedizin, die aktiv als Betriebsärzte im Berufsleben stehen und nach einer Grundausbildung als Auditor regelmäßig an Fortbildungsmaßnahmen mit Erfahrungsaustausch teilnehmen.

5. Zusammenfassung
Güteprüfungen schärfen den eigenen Blick auf qualitätsrelevante Aspekte in der betriebsärztlichen Betreuung, sie dokumentieren, bewerten und sichern die Qualität der betriebsärztlichen Einheit. Ziel ist in erster Linie die Einleitung und Unterstützung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses beim Dienstleister. Der Nutzen für die geprüften betriebsärztlichen Einheiten liegt in der Kombination der Selbsteinschätzung und dem Resultat der externen Prüfung durch den Auditor. Erfolgreiche Güteprüfungen erhöhen auch das Selbstbewusstsein und die Identifikation der Mitarbeiter mit Ihrer beruflichen Aufgabe.Der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V. und die GQB strebt eine flächendeckende Verbreitung der Güteprüfungen. Das Gütesiegel der GQB soll zu einem Markenzeichen werden, von dem sich die Arbeitgeber leiten lassen.

Die Beiräte der Gesellschaft zur Qualitätssicherung in der betriebsärztlichen Betreuung(GQB) und die Beiräte der Gesellschaft zur Qualitätssicherung in der sicherheitstechnischen Betreuung (GQA) haben in einer gemeinsamen Erklärung an alle Unternehmer appelliert: "..die Qualität im Arbeitsschutz als integralen Bestandteil in die Unternehmensziele aufzunehmen und den gleichen Stellenwert einzuräumen wie der Qualität ihrer Produkte und deshalb möglichst nur solche Dienste mit der betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Betreuung zu beauftragen, die ein Gütesiegel der GQA, bzw. der GQB nachweisen können." Die Qualitätssicherung in der betriebsärztlichen Betreuung ist untrennbar mit der GQB verbunden und deshalb ist ein Erfolg der GQB auch ein Erfolg für die Qualitätsanstrengungen und umgekehrt. Mit dem lernenden Qualitätssicherungssystem der GQB bestehen dazu die besten Chancen.
Wir sind jederzeit für Sie erreichbar und beantworten Ihnen gerne jede Frage zum Bereich Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit.

Rufen Sie uns an unter
040-75 12 12

oder nutzen Sie unser Kontaktformular